Historie

Erfahrung und Kompetenz aus über 90 Jahren Unternehmensgeschichte

Unser Unternehmen geht zurück auf das Jahr 1924. Heute umfasst das Kerngeschäft den Vertrieb von Seil-Endbefestigungen für Förderanlagen, insbesondere Aufzüge, Ketten, Hebezeuge und Krangeschirre sowie Schienenbefestigungen aller Art und Gussteilen aller Qualitäten, besonders für den allgemeinen Maschinenbau und Schienenfahrzeuge.

Ursprünglich als Handelsunternehmen im Jahr 1924 von Walter Süther und Hans Schön gegründet, beschäftigte es sich mit Eisenbahnoberbaugeräten, Rangierartikeln und Schienenbefestigungen.

Nach dem Krieg übernahm Hans Schön – Walter Süther war 1937 ausgeschieden - neben dem Handel auch mehrere Handelsvertretungen von Gesenkschmieden, Gießereien und eine Seilerei. Diese gewannen die Oberhand, der Eigenhandel wurde nahezu bedeutungslos. Im Jahr 1973 ging das Unternehmen an seinen Sohn Herbert Schön über.

Dieser forcierte wieder das Eigenhandelsgeschäft und erzielte wachsende Erfolge mit Artikeln von Seil- und Kettenzubehörteilen, sowie Schmiede- und Stanzteilen, die überwiegend in der Fördertechnik Verwendung finden. 1981 wurde Süther & Schön in eine GmbH umgewandelt, die mit inzwischen 25 Mitarbeitern und einem umfangreichen Warenlager Kunden in aller Welt betreut.

Am 1. Mai 1993 trat Dr. Dirk Brandis in das Unternehmen ein, das er seit 15. Januar 2002 als zweiter Geschäftsführer leitet.

Im Jahr 1994 wurde das Produktspektrum um den Bereich Kundenguss erweitert.